Home

Auf vielfachen Wunsch wurden inzwischen auch Kategorien für die liebliche Lyrik und Prosa Welt eingebaut

Inzwischen auch möglich:

Liebe

Leidenschaft

Trauer

Verlassenheit

Kummer

Dies ist die Seite für Textschreiber, Autoren, Schriftsteller, Dichter und solche die es werden wollen. Diese Seite sollte jedoch nicht mit anderen ähnlichen Seiten, die auch als Autoren-Forum geführt werden, gleichgesetzt werden

Wir freuen uns, wenn Sie Werke mit den gewünschten Themen einstellen. Aber auch die leichte Muse ist uns sehr willkommen.

Kategorie:

Geschichten

Süffisant und leicht erotisch

Aphorismen

Politik und Gesellschaft

Café

Partner

Vorschläge und Anregungen

Gedichte

Dialekte und Mundart

Kochrezept

 Antijagd

Kabarett

Humor

Comic

 Satire

Regeln

Impressum

Forum Übersicht

Wer ist Online

Hilfe/FAQ

Letzte Beiträge

 

Gewünscht:

Satire, Humor, Comic

Kabarett, Anti-Jagd

mit allen Kategorien wie

Politik, Gesellschaft

aber auch Natur

Menschen

In Form von:

Gedichten, Geschichten

Kurzgeschichten

Zwei- drei- und viel-Zeiler, Limerick

Herzlich Willkommen im Gedichte Portal.

Der Forum-Inhaber distanziert sich ausdrücklich von der hier eingeblendeten Werbung. Für diese Werbung ist die Betreiberfirma der Scripte verantwortlich.


Auf einem Rosenblatt

#1 von trebron horts , 05.08.2011 15:47

Auf einem Rosenblatt

Es saß dereinst `ne kleine Blattlaus auf einem Rosenblatt.
Da dachte sie so vor sich hin, heut` fress ich mich mal richtig satt.
Es schmatzte und es knabberte, sehr flink ist ihr Gebiss,
als sich auf selbem Blatt ein Käfer niederließ.

Des Käfers Lieblingsspeise ist, bedauerlicherweise
`ne schöne fette Blattlaus, die dachte sogleich Schei....!
Doch die Natur bringt oft die Lösung, in diesem Fall ein Federvieh,
das sah dem bunten Treiben zu, entschloss sich gleich zu landen, das Vieh ist eine Meise.
doch noch einmal Glück gehabt, die Blattlaus meint` ooh ja und wie !!
Oooh nein! Ganz aufgeregt der Käfer und konstatierte Sch......!

Des Vogels Landung indes hat ergeben,
dass das Rosenblatt mal eben,
ganz mächtig anfängt wild zu beben.

Die Blattlaus jetzt den Halt verliert,
die Meise sich auch nicht mehr ziert,
und nach dem Käfer schnappt!

Doch Käfer schlägt schon mit den Flügeln,
hebt ab und brummt galant davon.
Die Meise meint ich muss mich zügeln,
pfeif` ich lieber einen flotten Ton!




trebron horts 13.10.2008 -01.03.2009


©trebron horts th Hemmungslos

 
trebron horts
Moderator und Autor
Beiträge: 103
Registriert am: 16.07.2007


   

Lise

Herzlich Willkommen im Gedichte Portal.

Der Forum-Inhaber distanziert sich ausdrücklich von der hier eingeblendeten Werbung. Für diese Werbung ist die Betreiberfirma der Scripte verantwortlich.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor