Home

Auf vielfachen Wunsch wurden inzwischen auch Kategorien für die liebliche Lyrik und Prosa Welt eingebaut

Inzwischen auch möglich:

Liebe

Leidenschaft

Trauer

Verlassenheit

Kummer

Dies ist die Seite für Textschreiber, Autoren, Schriftsteller, Dichter und solche die es werden wollen. Diese Seite sollte jedoch nicht mit anderen ähnlichen Seiten, die auch als Autoren-Forum geführt werden, gleichgesetzt werden

Wir freuen uns, wenn Sie Werke mit den gewünschten Themen einstellen. Aber auch die leichte Muse ist uns sehr willkommen.

Kategorie:

Geschichten

Süffisant und leicht erotisch

Aphorismen

Politik und Gesellschaft

Café

Partner

Vorschläge und Anregungen

Gedichte

Dialekte und Mundart

Kochrezept

 Antijagd

Kabarett

Humor

Comic

 Satire

Regeln

Impressum

Forum Übersicht

Wer ist Online

Hilfe/FAQ

Letzte Beiträge

 

Gewünscht:

Satire, Humor, Comic

Kabarett, Anti-Jagd

mit allen Kategorien wie

Politik, Gesellschaft

aber auch Natur

Menschen

In Form von:

Gedichten, Geschichten

Kurzgeschichten

Zwei- drei- und viel-Zeiler, Limerick

Herzlich Willkommen im Gedichte Portal.

Der Forum-Inhaber distanziert sich ausdrücklich von der hier eingeblendeten Werbung. Für diese Werbung ist die Betreiberfirma der Scripte verantwortlich.


Unter Linden

#1 von trebron horts , 27.08.2007 15:52

Unter Linden

Äbbelwoi-Song kann mit Gitarre begleitet werden

Ist auf Hessisch verfasst

Mir sitze hier unner grüne Linde
esse Rippsche mit Kraut unn dun Äbbelwoi drinke.

De Fritz sitzt mir uff de Bank gecheiwwer,
sacht: ich hab im Finger en grosse Schliwwer.

Sei Fraa die Gretel war grad emoal drauss,
hörts un ruft: geh her ich mach der den raus.

Inzwische iss die nächst Laach Äbbelwoi gekomme,
de Werner iss grad schon e bissje benomme.

Däs is awwer weiters net so dragisch,
däs Drinke geht inzwische schon audomatisch.

De Brezzel-Kall kommt mit soim Korb vorbei,
doch de Fritz bleibt liewer beim Gadoffelbrei.

Die Gredel hod sich Frankforder mit Wasserwäck bestellt
em Fritz soi Gesicht hod sich jetzd widder erhälld.

So sitze se all noch a Weilche beisamme,
nach em Dungelweänn sinn se dann haam gegange.

Doa hawwe se hoid widder en schöeene Dach verbracht,
de Äbbelwoi hod gud Laune gemacht.

Drum merk Dirs immer unn bedenk!
so en Äbbelwoi is e wunnerbar Gedränk!!.

th 28-08-2005


th Hemmungslos

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
 
trebron horts
Moderator und Autor
Beiträge: 103
Registriert am: 16.07.2007

zuletzt bearbeitet 27.08.2007 | Top

   

Pälzer Brauch
Äpfel pressen Hessisch

Herzlich Willkommen im Gedichte Portal.

Der Forum-Inhaber distanziert sich ausdrücklich von der hier eingeblendeten Werbung. Für diese Werbung ist die Betreiberfirma der Scripte verantwortlich.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor